TRAVEL WARNING | LA PLAYA RESORT, CARAMOAN ISLANDS – CARAMINES SUR, Philippines

IMPORTANT TRAVEL WARNING | LA PLAYA RESORT, CARAMOAN ISLANDS – CARAMINES SUR, Philippines | La Playa Resort – Caramoan Islands | Security Issues – Travel Warning!

La Playa Camp Ground & Picnic Grounds – looks like a nice place, but the management is serious cheating on guests and clients. – We had just lately about 29 complains from a bigger group… – Suddenly the management of La Playa did charge for guests which were already gone and had paid already – same with people who share a room, La Playa tries to get the whole amount for the room from all parties sharing.

Beside this dont do their tours – their boats are not really safe and the always get more people on the boat as allowed!!! – You risk your life! In our case they put at least 30 people in a boat for 14-16 people!!! Good Luck with that – La Playa, sorry – never ever again!

TRIP ADVISOR – Caramoan Island La Playa Resort, Philippines:
http://www.facebook.com/LaPLaYaVDM

Our official complain to the Tourism Board of the Philippines in Frankfurt, Germany(sorry in German!) | Offener Brief/Fax an das Philippinische Fremdenverkehrsamt in Frankfurt! Antwort ohne Ergebnis – unsere Beschwerden wurden ignoriert und aufgrund der Vetternwirtschaft und Korruption besteht auch keinerlei Interesse solche Mißstände aufzuklären!

An das
Philippinische Fremdenverkehrsamt

Kaiserhofstraße 1
60313 Frankfurt
Per Fax 069-28 51 27

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Veranstalter und Incentive Agentur haben wir vom 22. bis 29. Februar 2012
das Resort „La Playa – Puerto Merced, Paniman, Caramoan, Caramines Sur“ mit einer Gruppe von rund 70 Gästen besucht.
Leider wurden wir vor Ort ziemlich über den Tisch gezogen und wirklich 
unmöglich vom Management des Resort behandelt.

Zu den gravierendesten Mängeln zuerst…
So wurde immer wieder versucht bereits bezahlte Zimmer nochmals zu 
berechnen was in einzelnen Fällen bei unseren Gästen wohl auch gelungen ist.
Hierdurch ist unseren Gästen ein Schaden von ca. 500-700 Euro entstanden.
Des weiteren wurden uns Gasträume berechntet, wenn wir auswärts gegessen haben. Dies wurde dann nach endlosen Diskussionen wieder gestrichen.

Viel schlimmer und lebensgefährlich für unsere Teilnehmer war allerdings ein Bootsauflug von ca. 35 Gästen, welche alle auf EIN BOOT geschickt wurden, welches jedoch nur Sitzplätze für ca. 18-20 Personen hatte. Wir mussten mit mehreren Personen auf das Management einreden, dass diese Teilnehmer beim ersten Stop auf zwei Boote verteilt werden. Daraufhin wurde der Bootsauflug abgebrochen, obwohl für alle Teilnehmer der Tagesausflug bezahlt war.
Eine Kostenerstattung gab es hier nicht. Enstandener Schaden, neben dem Sicherheitsrisiko für unsere Gäste rund 5.000 Peso/ca. 90 Euro.

Neben diesen Vorfällen gab es immer wieder Unregelmäßigkeiten und Betrug bei den Essensabrechnungen.

Bei der Endabrechnung wurde dann versucht uns Zimmer zu berechnen von Gäste, welche längst abgereist waren.

Wir sind der Meinung, dass diesem Resort das Handwerk gelegt werden muss, zumal es nicht wirklich ein gutes Licht auf den Philippinischen Tourismus wirft. Auf jeden Fall werden wir diese Mißstände auch an entsprechende 
weitere Stellen weiterleiten.

Für evtl. Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen




Jürgen Schreiter

Weitere Informationen und Details gerne auf Nachfrage – More details about this dangerous and fraud resort on request!


(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});